ALLO USBridge (schwarzes Metallgehäuse vormontiert)

Artikelnummer: 6390

EAN:

HAN: USBridge

Volumio ist mehr für Anfänger, Diet pi ist mehr für Fortgeschrittene, die mehr machen wollen.

Kategorie: Raspberry Pi & Sparky Bundles

OS

189,00 € (158,82 € netto)

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Zuerst..... Was ist ein "Transport"?

Grundsätzlich haben Sie Ihre Musik in der Cloud oder auf Ihrem PC/NAS. Wenn es sich in der Cloud befindet, können Sie mit Ihrem Smartphone auf Ihr Konto zugreifen und abspielen. Um die Musik von Ihrem Smartphone an Ihren DAC zu senden (DACs haben USB- und/oder S/PDIF-Eingänge), benötigen Sie einen Transport, der als Airplay-Gerät (iOS) oder UPNP/DLNA (Android/PC) sichtbar ist (zu Ihrem Smartphone / Tablett / PC).

Unsere Transporte haben unterschiedliche Ausgänge. USBridge versorgt Ihren DAC über USB und DigiOne verwendet koaxial/bnc. Abhängig von Ihren DAC-Eingängen müssen Sie eine Entscheidung treffen.

Lieferumfang
Sparky + USBridge + eMMC 16GB + Metalgehäuse + 5V Netzteil

Jeder DAC braucht eine Signalquelle. Für den USB-Eingang haben wir die USBridge erstellt. (DigiOne ist für S/PDIF).

Warum also nicht einen billigen Laptop, RPI oder sogar Sparky als USB-Transport verwenden? Nun, das kannst Du, aber sie alle haben einige Einschränkungen.

Erstens, Laptops sind laut.... sehr laut. Auf USB sehen wir normalerweise Spitzen bei 100mV Rauschen. Das wird Auswirkungen auf das Klangbild haben.

Wie sieht es mit RPI aus? RPIs sind großartig und sehr energieeffizient, aber auf USB haben sie 2 große Fehler. Erstens wird die Bandbreite zwischen den beiden USB-Ports geteilt (also gibt es tatsächlich nur einen USB), und zweitens wird das Netzwerk auch auf demselben Bus geteilt! Natürlich haben Sie auch das Rauschen auf USB bei ca. 60mV.

Vielleicht Sparky? Die beiden USB-Ports (neben dem Netzwerk-Port) teilen sich einen Eingang zur CPU (getrennt durch einen Hub). Der Rauschpegel auf dem USB-Bus beträgt etwa 27mV (ziemlich gut) und das Ethernet ist völlig getrennt (der Bus wird nicht geteilt). Also ist es in Ordnung, aber nicht toll.

Also haben wir ein neues Board entwickelt, das mit dem Boden von Sparky verbunden ist. Sparky hat 2 unabhängige USB-Controller (2 Transportwege), und wir verbinden den mit dem zweiten. Dann verwenden wir einen neuen USB-IC, der den Stream mit hochwertigen NDK-Oszillatoren neu wandelt, und alles wird von unabhängigen LDOs und Hochfrequenzfiltern unterstützt. Das letzte Rauschen der USBridge ist geringer als das Rauschen einer Batterie.

Was wir entwickelt und erreicht haben, ist ein echter USB-Ausgang für Audio.

  • AP Report - RPI USB mit SCHIIT MODI2
  • AP Report - USBridge mit SCHIIT MODI2
  • USBridge Jitter

Kompatibilität

  • OS Volumio und DietPi

Netzteil: Inklusive 5V/2,1A (mindestens).
Bitte beachten Sie, dass Sie den Sparky separat mit einem Netzteil (5V / 2.0A) und USbridge HAT (5V / 100ma + was auch immer Ihr DAC benötigt) versorgen können. Bitte lesen Sie Ihr Handbuch, bevor Sie J28 öffnen.
Nicht arbeiten mit: N/A


Artikelgewicht: 0,50 Kg
Allo.com - Wie installiert man ein Aluminiumgehäuse für Sparky Bundle oder USBridge?

Erfahren Sie, wie Sie unser Aluminiumgehäuse mit Ihrem Sparky + Kali + Piano 2.1 Bundle oder USBridge zusammenbauen.

Durchschnittliche Artikelbewertung
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5 Prädikat: Empfehlenswert!

Das Allo USBridge liefert einen ausgezeichneten Sound und wird, imho, auch gehobeneren HiFi-Ansprüchen durchaus gerecht. Aus meiner Sicht sollte man aber auf jeden Fall Hand anlegen. Das vorinstallierte OS (DietPi+AlloGUI) enthält ein paar Stolperfallen, z.B. bei der User-Verwaltung (Root-PW ändern, Root ggf. bei SSH ausklammern, User einrichten etc). Wer vor Linux keine Angst hat ist klar im Vorteil und wer sich etwas Zeit nimmt kann viel aus seinem USBridge herausholen. Bei mir läuft DietPi v. 6.8 so angepasst, dass nur solche Software installiert ist, die auch benötigt wird (roon). Das Gerät selbst ist einfach zu handhaben. Ich speise jeweils das Sparky-Board und den USBridge-HAT mit einem eigenen Netzteil (iFi iPower 5V / Achtung: Jumper J28 öffnen). Und mit dem Acryl-Case ist das USBridge außerdem durchaus ein Hingucker. Allo USBridge läuft hier in folgendem Setup: Musikquelle: Macbook Pro mit macOS 10.13.5 als roon-Core >>> Netzwerk >>> Transport: Allo USBridge mit FW custom DietPi v. 6.8 als roon-Bridge >>> USB >>> Vorverstärker: Pro-Ject Pre Box S2 Digital, mit FW v. 2.12, als Kopfhörerverstärker >>> Kopfhörer: Sennheiser HD 650 (Juni 2018)

., 29.06.2018
Einträge gesamt: 1
Kontaktdaten

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.